Editionsteam

Herausgeberinnen und Herausgeber

Britta Benert, Straßburg

*1971, studierte Romanistik, Germanistik und Komparatistik an den Universitäten Strasbourg II, Freiburg im Breisgau und Toulouse-Le Mirail. Sie promovierte 1999 in Paris 3, Sorbonne Nouvelle mit einer vergleichenden Studie zu Lou Andreas-Salomé und Rachilde. Seit 2002 lehrt sie Germanistik und Komparatistik an der Universität Strasbourg. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Literatur vom 19. bis 21. Jahrhundert mit den Schwerpunkten literarische Mehrsprachigkeit, Übersetzung/Selbstübersetzung, sprachliche Alterität sowie zur Kinder- und Jugendliteratur.
Britta Benert ist im Rahmen der Werkedition zu Lou Andreas-Salomé Herausgeberin von »Im Zwischenland« (2013), dem sie auch ein Buch gewidmet hat (»Une lecture de ›Im Zwischenland‹. Le paradigme de l'altérité au coeur de la création romanesque de Lou Andreas-Salomé«, 2011). Sie hat 2013 an der Universität Straßburg habilitiert.

Herausgeberin von Im Zwischenland und Die Stunde ohne Gott

Edith Hanke, München

geboren 1962, studierte Geschichte, Politikwissenschaften und Neuere Deutsche Literatur in Bonn und Freiburg i.Br. Sie wurde 1990 mit einer Arbeit über die Tolstoi-Rezeption bei Wilhelm Hennis promoviert (erschienen 1993 unter dem Titel »Prophet des Unmodernen.  Leo N. Tolstoi als Kulturkritiker in der deutschen Diskussion der Jahrhundertwende«). Seit 1990 Mitarbeiterin, seit 1992 Redakteurin und seit 2005 Generalredaktorin der Max Weber-Gesamtausgabe bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München. Herausgeberin von Max Webers Herrschaftssoziologie (erschienen 2005 als Band I/22-4 der Max Weber-Gesamtausgabe). Mitherausgeberin des Bandes »Geschichte intellektuell. Theoriegeschichtliche Perspektiven« (2015). Arbeiten über Leo Tolstoi, Marianne Weber, über Max Webers Herrschaftslehre sowie zur weltweiten Weber-Rezeption.

Herausgeberin von Der heimliche Weg

Manfred Klemann, Göttingen

Dr. phil. Manfred Klemann, Dipl.-Psych., seit 1986 in eigener
Praxis als Psychoanalytiker tätig. Außerdem ist er als
Lehranalytiker, Supervisor und Dozent am Lou Andreas-Salomé
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie (DPG, DGPT,
VaKJP) in Göttingen tätig. Außerdem ist er Dozent für
analytische Paar- und Familientherapie (BvPPF). Diverse
Publikationen zur Psychoanalyse, Familientherapie,
Suizidologie und insbesondere zur Theoriegeschichte der
Psychoanalyse.

Herausgeber von In der Schule bei Freud

Yevgeniya Korol, Göttingen

absolvierte mit Masterdiplom ihr Germanistikstudium an der Nationalen Universität Donezk. Seit 2014, nach der Promotion über den deutschsprachigen Künstlerroman des antifaschistischen Exils 1930–1950er Jahre, war sie als Lehrkraft für deutsche Sprache und Literatur an der Staatlichen Iwan-Franko-Universität Zhytomyr tätig. Von da aus wechselte sie später nach Göttingen, um Forstwissenschaften zu studieren.

Übersetzerin von Russische Texte

Zurück zum Seitenanfang